fbpx

Kann ich mir die High School in Neuseeland aussuchen?

Highschool aussuchen

Wer von einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland träumt, der informiert sich in der Regel schon einige Monate im Vorfeld über das Land und seine Kultur. Dabei kristalliert sich meist auch eine Präferenz bezüglich der Region heraus: Während der eine das Meer liebt, fühlt sich der andere in der Natur oder in einer pulsierenden Großstadt am wohlsten. So ist es vollkommen normal, dass man sich nach einiger Zeit die Frage stellt, ob man sich die High School in Neuseeland selbst aussuchen kann.

Es lohnt sich in jedem Fall, sich möglichst frühzeitig für eine Organisation zu entscheiden, damit genügend Zeit für die Planung des Schüleraustauschs ist. Die meisten Austauschorganisationen erfordern eine Vorlaufzeit von sechs bis zwölf Monaten. Das bietet vor allem für den Schüler einen großen Vorteil, denn je früher er sich bewirbt, desto größer ist natürlich auch die Chance, einen Platz an seiner Wunschschule zu ergattern.

Es ist also sinnvoll, sich selbst schon frühzeitig auf die Suche nach einer passenden High School zu machen, die den eigenen Wünschen und Interessen entspricht. Hat man einen speziellen Orts- oder Schulfachwunsch, sollte dies der Organisation mitgeteilt werden, damit diese passende High Schools auswählen kann.

In jedem Fall bietet Neuseeland eine enorme Auswahl an verschiedenen Bildungseinrichtungen: Sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel gibt es gemischte und nach Geschlechtern getrennte Schulen, die entweder in großen Städten, auf dem Land oder auch nahe der Küste liegen können. Was einem selbst am besten gefällt, kann und sollte man also der Organisation unbedingt frühzeitig mitteilen.

Die richtige High School in Neuseeland – lieber auf der Nord- oder Südinsel?

Die meisten Organisationen arbeiten in Neuseeland mit vielen verschiedenen öffentlichen Schulen auf der Nord- und Südinsel zusammen. So hat man als Schüler vor dem Austausch die Möglichkeit, sich die passende High School ganz nach den eigenen Wünschen hinsichtlich Fächer, Lage und Freizeitangebot zusammenzustellen. Eine gute Organisation berät natürlich auch zu den jeweiligen Schulen und hilft dabei, die passende Location auszuwählen.

Dennoch sollte man sich auch selbst mit den Unterschieden und Eigenschaften der Nord- und Südinsel befassen. Fest steht, dass beide Inseln einen ganz individuellen Charakter, eine spezielle Landschaft und eigene Klimazonen aufweisen. Wer hier gut informiert ist, dem fällt die Wahl anschließend sicherlich etwas leichter und er kann sein Auslandsjahr voll und ganz genießen.

Die meisten Schulen bieten ein enormes Fächer- und Freizeitangebot für ihre Schüler an. Häufig werden auch Schwerpunkte in gewissen Bereichen, sei es Sport, Musik oder Kunst, gesetzt. Es gibt teilweise sogar Fächer wie “Outdoor-Education” oder auch “Maori”, der Sprache der Ureinwohner, welche für jeden Austauschschüler sicherlich besonders spannend sind. Dennoch sollte beachtet werden, dass einige Schulfächer an gewisse Jahreszeiten gebunden sind und daher mitunter nicht immer stattfinden.

Ein Auslandsjahr an einer High School in Neuseeland bringt zahlreiche Vorteile mit sich

Ein Aufenthalt in einer Gastfamilie in Neuseeland und der Besuch einer High School verbessern nicht nur die eigenen Englischkenntnisse, sondern erweitern natürlich auch den kulturellen Horizont. Viele Schüler berichten, sich nach einem solchen Auslandsjahr deutlich selbstständiger, selbstsicherer und erfahrener zu fühlen – kurzum, eine solche Erfahrung kommt der eigenen Entwicklung immer zugute.

Alle Schulprogramme, die für den Schüleraustausch in Neuseeland in Frage kommen, finden an anerkannten High Schools statt. Die Organisationen wählen qualifizierte High Schools mit großer Sorgfalt aus und unterliegen verschiedenen Anforderungen, damit sich fremde Schüler auch ganz sicher vor Ort wohl fühlen werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Schüler selbst flexibel wählen können, wie lange sie eine High School in Neuseeland besuchen möchten: Von kürzeren Aufenthalten ab drei Monaten bis hin zu einem ganzen Jahr oder noch länger gibt es verschiedene Möglichkeiten. Gute Organisationen stehen jederzeit mit den High Schools vor Ort in Kontakt und können bei auftretenden Problemen oder Fragen schnell vermitteln.
Der Schüler hat also stets einen Ansprechpartner, an den er sich im Falle eines Falles wenden kann.

Und: Die letzte PISA-Studie hat gezeigt, dass die Schulen in Neuseeland zu den besten der Welt zählen. Ein Grund mehr also, sich für dieses Land zu entscheiden, wenn man ein Jahr im Ausland plant. Ganz egal, ob an der Küste, in einer Großstadt oder auf dem Land – die Möglichkeiten sind vielfältig und versprechen eine unvergessliche Zeit in Neuseeland!

Neben einem hervorragenden Bildungssystem bietet das Land auch ein breites Spektrum an sportlichen und kulturellen Angeboten für jeden Geschmack. Schüler dürfen sich also auf viel Abwechslung freuen – Langeweile kommt bei einem Aufenthalt in Neuseeland garantiert nicht auf!


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!


Keine Beiträge gefunden.

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Scroll to Top